1   1

 

     
 
1
 
Home > Studium > Angebote, Diplom-, Bachelor-, ...
  1
   
1 Veranstaltungs-
ankündigung
1 Prüfungstermine
1 Modulhandbuch
1 Pflichtbereich (Bachelor)
1 Vertiefungen (Bachelor)
1 Master - Studiengänge
1 Angebote an Diplom-, Bachelor-, Masterarbeiten etc.
1 Skriptsammlung
     
 
Angebote an Bachelor-, Masterarbeiten etc.


Auch wenn nachstehend keine Themen aufgelistet sind, heißt es nicht, dass es aus dem Institut keine Angebote gibt!

Bei Interesse an Themenstellungen aus unseren Bereichen sprechen Sie einfach die Mitarbeiter direkt an.

Bachelor Thesis
22.09.2016
ThemaErweiterung eines existierenden Interoperabilitätsmodells zum Austausch von Testdaten im Produktlebenszyklusmanagement (PLM)
BeschreibungInteroperabilitätsmodelle ermöglichen den produktspezifischen Austausch von Informationen im PLM. Interoperabilitätsmodelle sind die Voraussetzung für die Etablierung von Product Service Systems (PSS). PSS bezogene Services basieren auf Produktinformationen.
Ziel der Bachelor Thesis ist die Integration von Testdaten in PLM spezifische Interoperabilitätsmodelle für Testdaten getriebene PSS.
Im einzelnen sind folgende Aufgaben durchzuführen:
  • Literaturrecherche zur Klassifizierung von Interoperabilitätsmodellen für das PLM
  • Literaturrecherche zum Inhalt und Repräsentation von Testdaten
  • Erweiterung eines Interoperabilitätsmodells zur Repräsentation der Testdaten
Voraussetzung
  • Student des Bachelor Studiums (Produktionstechnik, Wirtschaftsingenieurwesen, Systems Engineering oder Informatik)
  • Interesse an Forschungsfragen im Bereich von PLM/PSS
  • Interesse an Themen im Bereich der Interoperabilität
AnsprechpartnerDipl.-Inf. Marco Franke
gültig bis: 31.03.2017

 

Master Thesis
22.09.2016
ThemaEntwicklung eines Service Discovery Ansatzes für einen robusten Informationsfluss in Cyber-Physischen Systemen
BeschreibungCyber-Physische Systeme (CPS) sind mechatronische Systeme welche eigenständig und eigenverantwortlich handeln können.

Für die Interaktion müssen CPS untereinander kommunizieren können, wobei Informationen bereitgestellt und angefordert werden müssen.

Ziel der Master Thesis ist die automatische Anbindung von CPS an den Mediator, um einen Informationsfluss zwischen dynamischen Datenquellen zu ermöglichen.
Im einzelnen sind folgende Aufgaben durchzuführen:
  • Erweiterung eines Semantischen Mediators, welcher den Datenaustausch in heterogenen IT-Landschaften realisiert
  • Die Erweiterung umfasst die Entwicklung eines Service Discovery Ansatzes, um CPS beim Mediator anmelden zu können
Voraussetzung
  • Abgeschlossenes Bachelor Studium (Produktionstechnik, Wirtschaftsingenieurwesen, Systems Engineering oder Informatik)
  • Vertiefte Kenntnisse in Java
AnsprechpartnerDipl.-Inf. Marco Franke
gültig bis: 31.03.2017

 

Master Thesis
22.09.2016
ThemaEntwicklung eines Ansatzes für die Integration von Testmodellen als Datenquelle in eine Mediator-basierte Datenintegrationslösung
BeschreibungTestmodelle beinhalten strukturierte Informationen über Systeme, welche zurzeit nur mithilfe einer Modellierungsumgebung sichtbar sind. Der automatische Zugriff auf Informationen innerhalb der Modelle könnte für andere Produktlebenszyklusphasen genutzt werden, in denen das Sollverhalten eine wichtige Informationsquelle ist (z.B. die Wartung in MOL).
Ziel der Master Thesis ist die Anbindung von Testmodellen als Informationsquelle an den Semantischen Mediator.
Im einzelnen sind folgende Aufgaben durchzuführen:
  • Erweiterung eines Semantischen Mediators, welcher den Datenaustausch in heterogenen IT-Landschaften realisiert
  • Die Erweiterung umfasst die Entwicklung eines Wrappers, mit denen Informationen aus Testmodellen extrahiert werden können
  • Evaluation des Nutzens der erhöhten Informationsdichte im Produktlebenszyklusses an einem Beispiel
Voraussetzung
  • Abgeschlossenes Bachelor Studium (Produktionstechnik, Wirtschaftsingenieurwesen, Systems Engineering oder Informatik)
  • Vertiefte Kenntnisse in Java
AnsprechpartnerDipl.-Inf. Marco Franke
gültig bis: 31.03.2017

 

Bachelor Thesis
17.10.2016
ThemaVorentwicklung einer Bewegungskompensationsplattform für Windenergieanlagenkomponenten auf Transportschiffen
(in Bearbeitung)
BeschreibungBei der Errichtung von Offshore-Windenergieanlagen werden die verschiedenen Anlagenkomponenten per Schiff zum Windpark gebracht. Dabei schwanken die Transportschiffe bei hohem Seegang so stark, dass die Komponenten nicht vom Schiff gehoben werden können. Bild
Zur Lösung dieses Problems soll eine mechanische Plattform entwickelt werden, die auf dem Schiff befestigt wird und mit Aktuatoren so bewegt wird, dass sie das Schwanken des Schiffs ausgleicht. Mit der Plattform blieben die darauf platzierten Anlagenkomponenten ruhig und könnten per Kran vom Schiff gehoben werden. Im Zuge der Thesis sollen vorhandene technische Lösungen systematisch bewertet werden und eine vielversprechende Lösung als Vorentwicklung ausgestaltet werden. Dabei soll eine vereinfachte mechanische CAD-Konstruktion entstehen, Belastungsberechnungen durchgeführt werden und das System im Frequenzbereich analysiert werden.
Im einzelnen sind folgende Aufgaben durchzuführen:
  • Einarbeitung: Bewegungsdämpfung & Regelungstechnik
  • Einarbeitung: Wissenschaftliche Fachbeiträge & Patente zu bewegungskompensierenden Plattformen
  • Bewertung von möglichen technischen Lösungen
  • Ausgestaltung einer Lösung: Dynamik, Konstruktion, Regelung
Voraussetzung
  • Studium Produktionstechnik, Systems Engineering, Physik oder ähnliches
  • Affinität zu Mechanik, Regelungstechnik und Konstruktion
AnsprechpartnerM.Sc. Andreas Haselsteiner
gültig bis: 31.12.2016

 

Master Thesis
02.12.2016
ThemaWie der Zugang zu Nutzungsdaten die Produktentwicklung beeinflusst: Datenmanagement im Zeitalter intelligenter Produkte und Sozialer Medien
Beschreibung

Motivation: Produktentwicklungsprozesse zeichnen sich immer häufiger durch kooperatives und interdisziplinäres Arbeiten aus. Informationstechnik spielt in diesem Arbeitsumfeld eine zentrale Rolle. Über IT-Systeme werden Produktdaten angelegt und über den gesamten Lebenszyklus verwaltet. Häufig arbeiten Unternehmen mit IT-Systemen, die unterschiedliche Aufgaben erfüllen. Hierdurch entsteht eine heterogene IT-Landschaft, die unter Umständen nicht alle Informationsbedarfe gleichermaßen berücksichtigt. Durch Redundanzen und sich verändernde Anforderungen entstehen Daten mit unterschiedlicher Qualität. Diese Unterschiede können zu Problemen in der Produktentwicklung (PE) und nachgelagerten Prozessen führen.

Problemstellung: Ansätze wie das „Master Data Management (MDM)“ liefern verallgemeinerte Empfehlungen für den Umgang mit Bestandsdaten (Master Data) in Unternehmen. Die wachsende Berücksichtigung von Nutzungsdaten in der PE wird im MDM bisher kaum behandelt, obwohl Produkthersteller im Zuge dieser Entwicklung neue IT-Systeme in ihrer PE berücksichtigen müssen (z.B. produktintegrierte Sensoren und Social Media). Bisher gibt es kaum Erkenntnisse wie sich die Integration dieser Daten auf das MDM auswirkt. Gelten die im MDM bekannten Datenprobleme auch für Nutzungsdaten oder ergeben sich neue Probleme?

Zielsetzung: Im Rahmen dieser Abschlussarbeit soll untersucht werden, wie der Zugang zu intelligenten Produkten und Sozialen Medien das MDM beeinflussen könnte. Zur Eingrenzung des Themas wird der PE-Prozess näher betrachtet. Hierzu sollen zunächst Datenqualitätsprobleme in der PE auf Basis der Literatur und anhand eines realen Anwendungsfalls (Prozessanalyse) herausgearbeitet werden. Im Anschluss soll dann untersucht werden, welche der Probleme sich auf Nutzungsdaten übertragen lassen.

Diese Arbeit findet in Kooperation mit einem Unternehmen aus dem Bremer Umland statt.
Voraussetzung
  • Abgeschlossenes Bachelorstudium (z.B. Wi.-Ing. oder Prod.-Technik)
  • Gute Englischkenntnisse (wichtig für das Verstehen von wissenschaftlichen Papieren)
  • Selbstständiges Arbeiten und hohe Zuverlässigkeit
AnsprechpartnerDipl.-Wirtsch.-Ing. Stefan Wellsandt
gültig bis: 02.02.2017

 

 

 

 

 

 
 
Anmeldung Prüfungssystem
     
CAD-Raum
 
     

 

 

© BIK Institut für integrierte Produktentwicklung - Badgasteinerstr. 1 - D-28359 Bremen